Nominierungen für die SuMa-Awards 2011

Die SuMa Awards prämieren Projekte und Arbeiten, die für die Zukunft des digitalen Wissens von herausragender Bedeutung sind: Neue Ideen, neue Sichtweisen und Einsichten. Darstellungen, Programme, Informations- und Wissensströme, die es bisher noch nicht gab. In diesem Jahr werden drei Preise à 2.000 Euro verliehen. Sie werden beim SuMa-eV Kongress am 28.9.2011 in Berlin in einer Feierstunde übergeben, zu der die Projekte und Arbeiten auch präsentiert werden.

Die SuMa Awards prämieren Projekte und Arbeiten, die für die Zukunft des digitalen Wissens von herausragender Bedeutung sind: Neue Ideen, neue Sichtweisen und Einsichten. Darstellungen, Programme, Informations- und Wissensströme, die es bisher noch nicht gab. In diesem Jahr werden drei Preise à 2.000 Euro verliehen. Sie werden beim SuMa-eV Kongress am 28.9.2011 in Berlin in einer Feierstunde übergeben, zu der die Projekte und Arbeiten auch präsentiert werden.

Nach einer langen Sitzung hat die Jury aus zahlreichen Einsendungen und Vorschlägen zunächst die folgenden 9 Arbeiten für die SuMa Awards 2011 nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Dooble: ein Open Source Webbrowser mit vorbildlichen inhärenten Features zum Schutz der Privatsphäre – http://dooble.sf.net/
  • Ghostery: das Plugin für den Firefox-Browser, um sonst unsichtbare Weiterleitungen privater Daten im Hintergrund sichtbar zu machen und auf einfache Weise abblocken zu können – http://www.ghostery.com/
  • Liquid Democracy: Onlinesoftware für Debatten und Abstimmungsprozesse in großen Organisationen. Für unsere digitale Demokratie – http://liquidfeedback.org/
  • NEEO – Network of EuropeanEconomists Online: ein EU gefördertes Projekt um Veröffentlichungen nach den Prinzipien des Open Access frei zugänglich zu machen – http://neeoproject.eu
  • Open Access Lehrbuch als gelungenes Beispiel, wie man zukünftig Bücher machen kann. Kollaborativ, im Austausch und frei für alle. Eben viel mehr als bedrucktes Papier – http://l3t.eu
  • Open Access Videos: lehrreiche Videos zur politischen Bildung; verständlich, kompakt, und jedermann zugänglich, so soll es sein – http://tinyurl.com/33txlk4
  • Praktikumsplatz-Datenbank der Klasse IT09A des Joseph-DuMont-Berufskollegs der Stadt Köln: Eine Berufsschulklasse probiert sich aus: Informationen mit Datenbanken für jedermann zugänglich machen. Vorbildlich – http://sbl-koeln.lima-city.de/
  • Speicher Kunstprojekt: Unsere Welt besteht aus vielen Inseln abgeschlossener Informationen. Die Vernetzung der Informationen bringt allen mehr. Ein spannendes Kunstprojekt, zur Visualisierung. (Noch nicht öffentlich).
  • Was hab‘ ich: Übersetzung medizinischer Befunde in verständliche Sprache; überaus wertvolles Projekt von engagierten Medizinstudenten, das zeigt, wozu Wissenszugang im Internet für jeden nützlich sein kann – http://washabich.de

Drei dieser Arbeiten werden mit einem Award prämiert und zum SuMa-eV Kongress am 28.9. in Berlin vorgestellt.

Zum Kongress werden darüber hinaus Experten aus der Internet- Wirtschaft berichten, wie sie mit ihrem Geschäftsmodell die Spitze ihres Business Branch erreicht haben. Der Vormittag und der frühe Nachmittag stehen ganz unter dem Leitmotto der Veranstaltung „Die Internet Wirtschaft – Geld verdienen im Internet“. Am späteren Nachmittag stehen die Netzpolitik und parallel dazu technische Wege zum digitalen Wissen auf dem Programm.

Der Kongress mit der Verleihung der SuMa Awards 2011 findet statt am Mittwoch, den 28. September 2011, in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin.

Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos. Das detaillierte Programm findet Ihr unter http://www.suma-ev.de/forum2011/programm.html