Netzpolitische Soirée am 10. Sept. 2010 in Berlin: Freiheit und Überwachung in der digitalen Welt

Wir verbringen viel Zeit im Internet, versorgen uns mit Nachrichten, kaufen ein, pflegen unsere sozialen Kontakte und übermitteln berufliche und private Informationen. Doch nach welchen Regeln spielt das Netz? Wird das, was als ein großer, freier Raum der unbegrenzten Möglichkeiten begonnen hat, zunehmend in seiner Freiheit eingeschränkt und dient womöglich sogar Überwachung und Zensur?

Diesen Fragen will die Grüne Bundestagsfraktion im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Vorabend der Demonstration „Freiheit statt Angst“ auf den Grund gehen und mit Euch über das Verhältnis von Freiheit und Überwachung im Netz diskutieren. Wir freuen uns sehr, neben Renate Künast auch Jeff Jarvis und Thilo Weichert als Referenten für unsere Diskussion gewonnen zu haben.

Die neuen Kommunikationstechnologien ermöglichen es staatlichen Stellen und Unternehmen, immer mehr Daten über uns zu sammeln. Strafverfolgungsbehörden wünschen sich den gläsernen Bürger und Unternehmen den gläsernen Kunden.

Aber nicht mit uns! Wir wollen Gesellschaft digital gestalten. Grüne Politik bildet den bürgerrechtlichen Gegenpol zur sinnentleerten Phrase vom Internet als „rechtsfreiem Raum“: Wir sagen Nein zu Netzsperren, Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung und wollen stattdessen grundrechtskonforme Lösungen für die Herausforderungen der digitalen Gesellschaft aufzeigen.

Anlässlich des Aktionstags „Freedom not Fear“ ist es uns wichtig, auf die anhaltenden Gefahren für unsere Bürgerrechte hinzuweisen. Wir wollen uns dafür einsetzen, dass das Internet ein freier, offener und demokratischer Raum bleibt. Es gilt,  dessen vielfältige Potentiale progressiv, kreativ und nachhaltig zu nutzen und weiter zu entwickeln.

Wir freuen uns sehr, möglichst viele von Euch am 10. und 11. September 2010 in Berlin wiederzusehen!

Die grüne Netzpolitische Soirée findet am 10.09.2010 von 19.00 bis 23.00 Uhr in den Räumen der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, in 10117 Berlin, statt. Hier könnt Ihr Euch direkt zur Veranstaltung anmelden. Die Soirée wird unter www.gruene-bundestag.de von Carta live gestreamt.

Die Veranstaltung findet am Vorabend der bundesweiten Demonstration „Freiheit statt Angst“ statt, zu der ein breites gesellschaftliches Bündnis aufruft. Die Demonstration steht im Kontext des internationalen Aktionstages „Freedom not Fear“. Sie startet am Samstag, den 11. September 2010, um 13:00 Uhr am Potsdamer Platz in Berlin.

Über :

KonstantinNotz hat bislang 670 Artikel verfasst. Weitere Beiträge von lesen.

Dieser Artikel wurde am 15. August 2010 verfasst und unter der Rubrik Blog eingeordnet. Hier findest Du die Trackback-URL des Artikels. Bislang wurden 5 Kommentae verfasst, den RSS-Feed der Kommentare findest Du hier.

5 Kommentare

  1. Würde mich gern anmelden, leider funktioniert der entsprechende Link nicht. Und nun?

  2. Die Anmeldefrist ist leider gestern abgelaufen. Daher wurde der entsprechende Link entfernt.
    Die Veranstaltung wird allerdings unter http://www.gruene-bundestag.de live gestreamt.

  3. Besteht denn noch die Möglichkeit, an der Veranstaltung teilzunehmen (und ist nur nur die Anmeldefrist abgelaufen) oder ist sie bereits “ausgebucht”?

  4. Die Anmeldefrist ist zwar abgelaufen, aber du kannst gerne kommen und teilnehmen!
    Es ist jeder herzlich willkommen!

2 Pingbacks

  1. […] Wochenende war die Freiheit statt Angst Demo in Berlin und ich nutzte die Gelegenheit, die Netzpolitische Soirée der Grünen Bundestagsfraktion zu besuchen. Der Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit in Schleswig Holstein Thilo […]

  2. […] und Thilo Weichert als Referenten für unsere Diskussion gewonnen zu haben. Mehr Informationen auf gruen-digital.de Freiheit statt Angst Jeff Jarvis Renate Künast Termine Thilo Weichert Überwachung […]