Vorratsdaten: Über Datensammler und deren Helfer – Termintipp in Bremen mit Malte Spitz

Der Chaos Computer Club Bremen e.V. bietet derzeit eine sehr interessante Veranstaltungsreihe an. Unter dem Titel „Kritische Infrastrukturen“ finden an mehreren Wochen Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Innen- und Netzpolitik statt. Hier findet Ihr weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe. Am 28.09. spricht Malte Spitz dort zu „Vorratsdatenspeicherung – Über Datensammler und deren Helfer“.

Der Chaos Computer Club Bremen e.V. bietet derzeit eine sehr interessante Veranstaltungsreihe an. Unter dem Titel „Kritische Infrastrukturen“ finden an mehreren Wochen Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Innen- und Netzpolitik statt. Hier findet Ihr weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe.

Am 28.09. spricht Malte Spitz dort zu „Vorratsdatenspeicherung – Über Datensammler und deren Helfer“. Während seines Vortrags wird Malte u.a. aufzeigen, welche Gefahren sich ergeben, wenn die Kommunikationsdaten eines Menschen über lange Zeit auf Vorrat gespeichert werden. Malte hatte die Daten, die die Deutschen Telekom im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung sechs Monate über ihn gespeichert hatte, abgefragt. Die daraus erstellte interaktive Anwendung bei ZEIT Online gewann u.a. den Grimme Online Award 2011 sowie gerade den amerikanischen Online Journalism Award 2011.

Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Urteil vom März 2010 deutlich gemacht, welch massiver und unverhältnismäßiger Eingriff die Vorratsdatenspeicherung in die Grund- und Freiheitsrechte der Bürgerinnen und Bürger darstellt. Konkrete Belege für die Notwendigkeit der anlasslosen Totalprotokollierung von Kommunikationsdaten der Bürgerinnen und Bürger bleiben die Befürworter der Vorratsdatenspeicherung in Europa, im Bund und in den Ländern weiterhin schuldig. Erst kürzlich hat eine Befragung des Meinungsforschungsinstituts Allensbach unter dem Titel „Konservativer Markenkern: Innere Sicherheit“ ergeben, dass exakt Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung eine anlasslose Speicherung von Telekommunikationsdaten ablehnt.

Die Veranstaltung findet ab 19:00 Uhr im Bremer DGB-Haus (Bahnhofsplatz 28) statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.