3. Grüner Polizeikongress am 22. Juni 2013 in Hamburg

Als innen- und justizpolitischer Sprecher der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament lade ich am 22. Juni 2013 zum 3. Grünen Polizeikongress in die Universiät Hamburg ein.

Polizei und Ermittlungsbehörden kooperieren zunehmend europaweit und ihre Rollen werden kritischer beschaut. Im dritten Jahr in Folge führen wir auch daher die Debatte um die Befugnisse und Kompetenzen der Verfassungsschutzämter kritisch weiter und schärfen den Blick auf die Arbeit und Kontrolle von Polizei und Ermittlungsbehörden.

Neben dem Eingangs- und Abschlusspodium wollen wir entlang dreier thematischer Stränge in mehreren Workshops alternative Ideen zur bestehenden Sicherheitsarchitektur entwickeln. In jeweils zwei auf einander folgenden Workshops diskutieren wir über

•Organisierte Kriminalität, Wirtschaftskriminalität und Steuerfahndung,

•Polizei, Geheimdienste und parlamentarischer Kontrolle sowie

•Ausstattung der Behörden und Ausbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ich lade alle Expertinnen und Experten aus Politik, Polizei, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und alle Interessierten herzlich ein, mit mir und den zahlreichen Referentinnen und Referenten der Workshops Wege zu einer alternativen Polizeipolitik in Hamburg zu diskutieren.

Programm und Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten. Aktuelle Informationen, das Programm, eine Übersicht über die ReferentInnen sowie die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden sich auf www.gruener-polizeikongress.de.