Interview mit Michael Anti: Auch die Sprachbarriere ist ein Digital Divide

Jan Philipp Albrecht hat heute den chinesischen Blogger und Journalisten Michael Anti interviewt. Sie sprachen unter anderem über Zugang zum Netz, offenes Internet und Digital Divide. Das 15minütige Videointerview ist sehr empfehlenswert.

Jan Philipp Albrecht hat heute im Europäischen Parlament in Straßburg den chinesischen Blogger und Journalisten Michael Anti (@mranti) interviewt. Sie sprachen unter anderem über zwei Stufen beim Zugang zum Netz: Zugang zu Computern und Internetanschluss, was in China günstig und weit verbreitet sei, sowie Zugang zu offenem Internet und die chinesisches Zensurinfrastruktur.

Michael Anti ruft die internationale Gemeinschaft dazu auf, die chinesischen Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Engagement für einen echten, offenen Zugang zur Informationsgesellschaft zu unterstützen.

Zuletzt war Michael Anti zum Thema „Digital Divide – Access to the Internet as Human Right“ bei einem Workshop von Jan Philipp Albrecht im Rahmen der Grünen Europäischen Sommeruniversität sowie  bei einem Podium zu Netzpolitik und Zensur in China im Haus der Demokratie in Berlin zu Gast.

Ihr könnt euch das 15minütige Gespräch direkt unter janalbrecht.eu anschauen.