Ausstellung „Das Geheimnis – Ein gesellschaftliches Phänomen“

Welche Bedeutung haben Geheimnisse für eine Gesellschaft? Wann ist Geheimhaltung sinnvoll und an welchen Stellen ist Transparenz angebracht? Und welche Rolle spielen Geheimnisse für das klassische Spannungsverhältnis von Freiheit und Sicherheit? Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen widmet sich die Ausstellung „Das Geheimnis – Ein gesellschaftliches Phänomen“ der Nemetschek-Stiftung, die vom 29. September bis zum 30. Oktober 2016 in der whiteBOX
 in München gezeigt wird.

Die Ausstellung versteht sich explizit als Bildungsprojekt und widmet sich interaktiv sechs gesellschaftlichen Orten von Geheimhaltung. Schon lange beschäftige ich mich mit der Frage nach dem Wert von Geheimnissen für einen Rechtsstaat und mit der Rolle, die WhistleblowerInnen für eine demokratische Gesellschaft spielen. Daher hat es mich besonders gefreut, dass ich für das Projekt zu der Frage nach Geheimnissen in der Politik Stellung nehmen durfte.

Die Nemetschek-Stiftung setzt sich für die Stärkung der Demokratie in Deutschland ein und möchte Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Nachdenken über wichtige gesellschaftspolitische Fragen anregen. Deshalb bietet die Ausstellung jeden Montag und Mittwoch Führungen für Schülergruppen an. Der Eintritt ist für alle BesucherInnen kostenlos.