Save the date: Netzpolitische Soirée zur europäischen Bürgerrechtsbewegung am 14. Sept. 2012 in Berlin [akt. Programm]

Am Anfang der Legislatur hat die grüne Bundestagsfraktion bewusst einen Schwerpunkt auf den Bereich der Netzpolitik gelegt und bislang zahlreiche Veranstaltungen zu diesem weiten Themenfeld durchgeführt.

Neben einem großen netzpolitischen Kongress, zu dem die Fraktion im Herbst 2010 rund 600 Gäste begrüßen konnte und der in diesem Jahr erneut stattfinden wird, gelang es uns in den vergangenen gut zweieinhalb Jahren netzpolitische Diskussionen durch ein weiteres Format, die sogenannten netzpolitischen Soirées der Fraktion, zu bereichern.

Während wir bei der ersten netzpolitischen Soirée im Jahr 2010 mit Jeff Jarvis, Renate Künast und Thilo Weichert über „Freiheit und Überwachung in der digitalen Welt“ diskutierten, stritten wird im Rahmen der zweiten Soirée u.a. mit Volker Beck und BKA-Präsident Ziercke darüber, wie es gelingt, bürgerliche Freiheiten angesichts von Sicherheitsgesetzen wie der Vorratsdatenspeicherung zu verteidigen.

Am 14. September 2012 wird die nunmehr dritte netzpolitische Soirée in den Räumen der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin stattfinden. Die Soirée, zu der Euch die grüne Bundestagsfraktion und die Fraktion der Grünen im Europäischen Parlament gemeinsam einladen, wird erneut im Kontext der europaweiten “Freiheit statt Angst”-Demos stattfinden.

Derzeit wird die Debatte um eine neue europäische Öffentlichkeit, die im Zuge der Proteste gegen ACTA zum ersten Mal deutlich sichtbar wurde, intensiv geführt. Als Grüne unterstützen wir die im Aufbau befindliche europäische (digitale) Bürgerrechtsbewegung seit langem, u.a. finanziell mit der Bereitstellung eines Fahrtkostentopfes für die europaweite Vernetzung von Aktivistinnen und Aktivisten, aber auch durch die Veranstaltung von Workshops und gemeinsamen Fahrten von Aktivistinnen und Aktivisten nach Brüssel und Straßburg.

Im Rahmen der diesjährigen netzpolitischen Soirée wollen wir gemeinsam mit Euch über die nach wie vor im Aufbau befindliche „europäische (digitale) Bürgerrechtsbewegung“ diskutieren. Dabei wollen wir sowohl Vertreterinnen und Vertreter der Bewegung selbst zu Wort kommen lassen, als auch insgesamt der Frage nachgehen, inwieweit es sich hier um eine soziale Bewegung im klassischen Sinn handelt.

Nach einer Begrüßung und einleitenden Worten durch die Fraktionsvorsitzende Renate Künast wird vor einer anschließenden Diskussion der renommierte Berliner Bewegungsforscher Prof. Dr. Rucht vom WZB eine Keynote halten . Wir freuen uns, dass wir mit Markus Beckedahl vom „Digitalen Gesellschaft e.V.“ auch einen Vertreter der im Aufbau befindlichen europäischen Bürgerrechtsbewegung und Protagonisten der Proteste gegen ACTA für die anschließende Podiumsdiskussion  gewinnen konnten.

III. Netzpolitische Soirée

„Die Europäische (digitale) Bürgerrechtsbewegung im Aufbruch“

am 14. Sept. 2012
in den Räumen der Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstr. 8, Berlin

Ablauf: 

19.30 Uhr
Begrüßung

Renate Künast, Fraktionsvorsitzende

 

19.15 Uhr
Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. Rucht

 

ca. 19.45 Uhr
Podiumsdiskussion

mit

  • Prof. Dr. Rucht (WZB) (angefragt)
  • MdEP Jan Philipp Albrecht
  • Markus Beckedahl, Digitale Gesellschaft e.V.

Moderation: Dr. Konstantin von Notz, Sprecher für Innen- und Netzpolitik


ab ca. 21.00 Uhr

get together


Anmeldung und Organisatorisches

Eine vorherige Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erleichtert uns aber die Organisation. Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier finden Sie Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Die Veranstaltung wird auf den Seiten der grünen Bundestagsfraktion gestreamt.

Über :

KonstantinNotz hat bislang 588 Artikel verfasst. Weitere Beiträge von lesen.

Dieser Artikel wurde am 20. Juli 2012 verfasst und unter der Rubrik Blog,sonstiges,Termine eingeordnet. Hier findest Du die Trackback-URL des Artikels. Bislang wurde kein Kommentar verfasst, den RSS-Feed der Kommentare findest Du hier.

3 Pingbacks

  1. [...] Netzpolitische Soirée zur europäischen Bürgerrechtsbewegung am 14.09.12 (Grüne) [...]

  2. [...] Anschluß gibts bei der Heinrich-Boell-Stiftung das dritte “Netzpolitische Soirée” der grünen Bundestagsfraktion “zur europäischen Bürger…. Da sitze ich mit Jan-Philipp Albrecht, Prof. Rucht und Konstantin von Notz auf dem Podium und [...]