Die grüne Bundestagsfraktion lädt ein zur hybriden Abendveranstaltung

Grün, digital, fair: Eine Agenda für Europas Verbraucher*innen

am 12. März 2024, 18:00 Uhr bis 20:45 Uhr
im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, 10117 Berlin
.

Verbraucherpolitik ist Alltagspolitik. Politik für alle. Anlässlich des Weltverbrauchertags am 15. März machen wir Verbraucherpolitik sichtbar. Verbraucherpolitik wird hauptsächlich in Brüssel verhandelt, da Verbrauchermärkte über nationale Grenzen hinausgehen. Der europäische Binnenmarkt schafft einheitliche Regeln, die allen EU-Bürger*innen und Unternehmen zugutekommen, zum Beispiel durch die Abschaffung von Roaminggebühren, einheitliche Ladekabel und kollektive Klagerechte für Verbraucher*innen.

Der zukünftige Verbraucheralltag wird grüner und digitaler. Verbraucherschutz by Design ist unser Ausgangspunkt: Wir setzen auf digitale Fairness und KI aus Verbraucher*innenperspektive um den Alltag der Menschen einfacher zu machen. Besondere und verletzliche Gruppen wie Ältere, Jüngere und Menschen mit Sprachbarrieren stehen vor Herausforderungen, die eine gezieltere Verbraucherpolitik erfordern. Den einen Durchschnitts-„Otto-Normal-Verbraucher“ gibt es eben nicht.

Nach den Europawahlen im Juni 2024 wird die neue EU-Kommission eine Verbraucheragenda für 2025-2030 präsentieren. Diese soll politische Antworten für den zukünftigen Verbraucheralltag bieten, sie soll die Interessen der Menschen in den Mittelpunkt stellen und den Wettbewerb sowie die Rechte der Verbraucher*innen stärken.

Am 12. März wollen wir mit euch den Weltverbrauchertag feiern und diskutieren. Der EU-Kommission wollen wir Empfehlungen und Hinweise geben, was die kommende EU-Verbraucheragenda 2025 – 2030 enthalten sollte um Verbraucher*innen in Europa zu schützen. Seid dabei, vor Ort in Berlin oder digital per Zoom, wenn wir mit verbraucherpolitischen Expert*innen aus den Ländern, dem Bund und der Europäischen Ebene diskutieren und uns beraten lassen.

Für alle digital zugeschalteten Gäste stehen ab 20 Uhr die Grünen EU-Verbraucherpolitiker*innen für eure Fragen zur Verfügung. 

Programm

18:00Begrüßung durch das Europäische Haus: Robert Gampfer
Politischer Referent für Klima, Energie, Umwelt, Fischerei, Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Regionalpolitik
18:05Begrüßung: Britta Haßelmann MdB
Fraktionsvorsitzende, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
18:15Politische Einführung: Steffi Lemke MdB
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
18:25Keynote: Ferda Ataman
Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung
„Alles, was wir heute entscheiden, hat Auswirkungen auf die Zukunft der Verbraucherinnen und Verbraucher. Welche Chancen und Risiken erwarten Verbraucher*innen?“
18:45Videobotschaft: Didier Reynders
EU-Kommissar für Justiz und Verbraucherschutz
Darauf folgt: „Unsere Grüne Vision einer EU-Verbraucheragenda von 2025- 2030“:
Linda Heitmann MdB
Obfrau im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion und
Tabea Rößner MdB
Vorsitzende des Ausschusses für Digitales, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion
19:00Input: Klaus Müller
Präsident der Bundesnetzagentur
Behördlicher Verbraucherschutz aus Sicht der Bundesnetzagentur
19:103 Powertalks

Talk 1: Twin Transition 2.0
Jan-Philipp Albrecht
Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung
Klaus Müller
Präsident der Bundesnetzagentur
Tabea Rößner MdB                                                                                            

Talk 2: Besondere verletzliche Verbrauchergruppen
Ramona Pop
Vorständin des Verbraucherzentrale Bundesverbandes
Doreen Denstädt
Thüringer Ministerin für Migration, Justiz und Verbraucherschutz
Linda Heitmann MdB

Talk 3: Finanzieller Verbraucherschutz
Gerhard Schick
Vorstand des Vereins Bürgerbewegung Finanzwende
Stefan Schmidt MdB
Obmann im Ausschuss für Tourismus, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
20:00Kommentierung des Abends:
Anna Cavazzini MdEP
Mitglied des europäischen Parlaments und Vorsitzende des Binnenmarkt Ausschuss
Ramona Pop
Vorständin des Verbraucherzentrale Bundesverbandes
20:10Verabschiedung:
Linda Heitmann MdB
Tabea Rößner MdB
20:15Get-together:
Vor-Ort im Europäischen Haus und digital in Zoom: Q & A zu Europäischer Verbraucherpolitik mit den Europaabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen
Anna Cavazzini MdEP
Malte Galée MdEP
Alexandra Geese MdEP

Sergey Lagodinsky MdEP

Durch den Abend führt Prof. Dr. Christian Thorun (ConPolicy – Institut für Verbraucherpoltik)

Weitere Informationen und Anmeldung:

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter diesem Link. Hier kommt ihr direkt zur Anmeldung, die bis zum 10. März 2024 möglich ist.

Tags

3 Responses

  1. Werden Sie an diesem Termin auch über den EHDS (Gesundheitsdaten-Cloud), genauer das bisher noch fehlende opt-out für die Eigentümer der Daten (!) = die noch fehlende Verteidigung der EU-Datenschutzgrundverordnung sprechen?
    Ich habe dazu keinen Titel gefunden in der Tagesordnung.

    Werden Sie über die nationale Umsetzung der SLAPP-Richtlinie und des EU-Whistlebloerschutzes sprechen, und über die EU-Medienfreiheitsverordnung? Für mich sind alle Formen von gutem Journalistenschutz und dem Schutz ihrer Quellen (Whistleblower) der ALLES entscheidende Schlüssel zu wenigstens einer Chance auf Fakten statt fakes in dieser smart-grid-KI-Zukunft.
    Und ohne (vor Gericht standhaltende) Fakten: kein Verbraucherschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Archive